Домашняя
Вверх

Скобенко Валентина Ивановна

МОУ СОШ № 15 п. Биракан

Облученский район, ЕАО, e-mail: irina_deryabina@mail.ru

MÜNDLICHE  ZEITSCHRIFT:

”Wir bertiten uns auf Deutschlandreise vor”

Основные задачи:

Практические: 1. Учить кратким высказываниям об одной  из стран  изучаемого языка, об любимых целях путешествия, о великих немцах – поэтах, композиторах, ученых.2. Развивать  познавательный интерес, память,  творческую фантазию, инициативу в приобретении знаний, навыков и умений.   

Воспитательные: 1. Приобщение учащихся к культуре немецкоязычной страны – Германии, познакомить их с достопримечательностями городов ФРГ. 2. Воспитывать патриотов своей страны, расширять общеобразовательный кругозор.   

Оборудование: Политическая и физическая карты ФРГ, таблица названия устного журнала, страницы данного журнала, проспекты, картинки, открытки с видами городов  Германии.  

Lehrerin: Guten Tag! Setzt  euch! Der wievielte ist heute? Wellcher Tag ist heute ? Liebe Kinder! Heute haben wir eine ungewöhnliche Stunde, und zwar: mündliche Zeitschrift. Wie heisst das Thema dieser Zeitschrift? Stimmt! Zum diesen Thema haben wir Landkarten, Reiseführer, Prospekte studiert.Also, heute sprechen wir über die geographische Lage der BRD, über ihre Städte, über die berühmten Komponisten, über die weltbekannten Dichter – Klassiker der Weltliteratur, über die deutschen Gelehrten, sagen Gedichte auf, singen ein Lied, raten ein Kreuzworträtsel. Wir haben in der Stunde viele Gäste. Also, liebe Kinder, wollen wir beginnen! Shenja Li, wie heisst die erste Seite?  

Shenja: Die erste Seite heisst: “Geographische Lage Deutschlands.”  

Lehrerin: Nastja2, geh an die Landkarte und stellt die Fragen über die geographische Lage der BRD. 

Nastja2: 1. Wo liegt die BRD? 2. An welchen Staaten grenzt dieses Land?  

 3. Was für ein Staat ist die BRD? 4. Was für eine Republik ist das?  

5. Woraus besteht duetschland? 6. Wie heissen die Bundesländer?  

7. Wie hesst die Hauptstadt der BRD? 8. Wo liegt Berlin?  

9. Wann wurde Berlin gegründet? 10. Wsa ist das Wahrziechen Berlins?  

11. Was ist das Wappen der Hauptstaddt? 12. Wie heissen die grössten Flüssen der BRD. 13. Wie heissen die grössten Berge der BRD?   

14.Wie viel Meere umspülen die BRD im Norden, wie heissen sie?  

15. Wie sind die Staatsfarben der BRD? 16. Wsa ist das Wappen der BRD?  

16. WIE heisst der Bundeskanzler? 18. Wie heisst der Bundespräsident? 

Lehrerin: Danke, Nastja. Und jetzt erzählt alles über die BRD. Bitte, Natascha Galenko. Danke, das war gut. In den Stunden haben wir viele deutsche Städte kennengelernt. Wie heisst die zweite Siete? 

Andrej Sch.: Die zweite Seite heisst: “Gewünschte Reiseziele.”  

Lehrerin: Nun wollen wir mit der Hauptstadt btginnen. Bitte, Nastja Koltschanowa. 

Nastja K.: Wir wählen als erstes Reiseziel – Berlin. Berlin ist die Hauptstadt der BRD. Berlin liegt an der Spree. Die Stadt wurde 1237 gegründet. Das Wahrzeichen Berlins ist das Brandenburger Tor. Das Wappen der Stadt ist der gekrönte Bär. Im Zentrum befindet sich der Alexanderplatz. Er hat seinen Namen dem russischen Zaren Alexander dem Ersten zu Ehren bekommen. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Rote Rathaus, der Fernsehturm, das Reichtagsgebäude, der Palast der Republik, der Treptower Park. Der Kurfürstendamm ist die schönste und grösste Strasse der Hauptstadt. Hier gibt es viele elegante Geschäfte, Cafes und Restaurants. Weltbekannt ist der Pergamon – Altar im Pergamonmuseum auf der Museuminsel. Ich möchte gern die Sehenswürdigkeiten Berlins besuchen. 

Lehrerin: Also viele wählen Berlin als erstes Reiseziel. Was ist das zweite Reiseziel? Wie meinst du Natascha?   

Natascha: Viele Menschen wählen Köln auch als Reiseziel.Köln liegt am Rhein. Das ist eine alte und grosse Stadt Sie ist 2000 Jahre alt. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Kölner Dom. Seine Türme sind 157 m hoch. Das Rathaus mit Glocenspiel ist einer der schönsten Bauten der Stadt. Die Sehenswürdigkeit der Stadt ist das rote Messegebäude. Seit 1255 finden in Köln traditionell Messen statt. Die Strasse der Stadt heisst “Grüngürtel,” hier gibt es viele Grünanlagen. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Museum für Ostasiatische Kunst und das Gebäude der Universität. Köln ist durch den Kölner Karneval und das Kölnischwasser bekannt. Ich möchte gern den Kölner Dom besichtigen.   

Lehrerin: Danke, Natascha. Und was kann Nastja Porochnja über gewünschten Reiseziele erzählen?   

Nastja P.: München wählt man auch als Reiseziel. München ist die Hauptstadt von Bayern. Diese Stadt wurde 1158 gegründet. München zählt 1,3 Millionen Einwohner und ist 310 Quadratkilometer gross. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Frauenkirche. Im Zentrum von München befindet sich der Marienplatz mit der Mariensäule. Die Hauptstrasse der Stadt heisst Maximilianstrasse. In der Stadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Das sind Alte und Neue Pinakothek. Das sind Gemäldegalerien. Der Olympiastadion ist auch eine Sehenswürdigkeit. Hier fanden 1972 die Olympischen Sommerspiele statt. Ich möchte den Marienplatz mit der Mariensäule besuchen.  

Lehrerin: Danke, Nastja. Das war interessant.Kinder, einige Mädchen haben Rätsel über die deutschen Städte vorbereitet. Ratet bitte! Julja R. du hast das Wort!  

Julja: 1. Diese Stadt liegt an der Nordsee und wurde im 9. Jahrhundert gegründet. Das ist ein grosser Hafen. Die Sant -  Michaelis Kirche ist das Wahrzeichen dieser Stadt. Der Michel ist mehr als 200 Jahre alt. Das Theater dieser Stadt steht im “ Guiness – Buch der Rekorde”. Das ist das kleinste Theater der Welt. Wie heisst die Stadt?  

Richtig, das ist Hamburg. )   

Diese Stadt wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Man nennt sie oft Elbflorenz. Hier im schönen Zwinger befindet sich die weltberühmten Gemäldegalerie mit den Bildern der grossen Maler: Dürer, Raffael, Rubens. Wie heisst diese Stadt?   

( Stimmt, sie heisst Dresden. )    

Lehrerin: Tanja, über welche Stadt ist dein Rätsel?  

Tanja: Diese Stadt wurde im 10. Jahrhundert gegründet und ist der ganzen welt bekannt. Man nennt diese Stadt – Stadt der deutschen Klassik oder Goethe – Schiller – Stadt. Hier lebten und wirkten die berühmten deutschen Dichter Goethe und Schiller. Wie heisst diese Stadt?      ( Richtig, das ist Weimar. )   

Lehrerin: Danke, Tanja.  Also, das waren gewünschte Reiseziele, schöne deutsche Städte. Und wie heisst die nächste – dritte Seite, Andrej? Stimmt, dritte Seite – weltberühmte Klassiker. Also, ein wenig Poesie. Wer beginnt? Bitte Christine.   

Christine: Johann Wolfgang Goethe ist der grosse deutsche Dichter, Philosoph, Naturwissenschaftler, Schriftsteller. Er studierte in Leipzig und Strassburg Latein, Griechisch, Italienisch, Englisch, Französisch und auch Recht. Er hat nach dem Genre viel Werke geschrieben. Das sind verschiedene Gedichte, Balladen, Romane, Dramen. Sein grösstes Werk hesst die Tragödie “Faust”. 

J.W.Goethe 

Gefunden   

Ich ging im Walde  

So für mich hin,  

Und nichts zu suchen, 

Das war mein Sinn.  

Im Schatten sah ich 

Ein Blümchen steh’n, 

Wie Sterne leuchtend,  

Wie Äuglein schön.. 

Ich wollt’ es brechen,

Da sagt es fein:  

“Soll ich zum Welken   

 gebrochen sein?”

Ich grub’s mit allen 

Den Würzlein aus,  

Im Garten trug ich ‘s  

Am hübschen Haus.

Und pflanzt es wieder  

Am stillen Ort;  

Nun zweigt es immer  

Und blüht so fort. 

Перевод И.Миримского  

Нашёл  

Бродил я лесом… 

В глуши его 

Найти не чаял 

Я ничего. 

Смотрю, цветочек 

В тени ветвей,  

Всех глаз прекрасней,  

Всех звёзд светлей.  

Простёр я руку, 

Но молвил он: 

«Ужель погибнуть 

Я осуждён?»  

Я взял с корнями  

Питомца рос.   

И в сад прохладный  

К себе отнёс.  

В тени местечко  

Ему отвёл.

Цветёт он снова 

Как раньше цвёл.   

Lerehrin: Danke, Christine. Und von wem berichtet uns Katja Schikowa?  

Katja Sch.:  Friedrich Schiller ist der bedeutendste Klassiker der deutschen Literatur,  Dichter und Dramatiker. Er interessirte sich  für Literatur und Geschichte. Er hat nach dem Genre Dramen, Gedichte, Balladen, Tragödien geschrieben. Er war Professor der Geschichte  an der Universität Jena. F.Schiller wurde 1797 geboren und 1828 gestorben. Er lebte 34 Jahre..    

Hoffnung        Friedrich Schiller   

Es reden und träumen die Menschen viel  

Von besseren künftigen Tagen.  

Nach einem glücklichen, goldenen Ziel  

Sieht man sie rennen und jagen.   

Die Welt wird alt  und wird wieder jung, 

Doch der Mensch hofft immer Verbesserung.  

Надежда    Перевод    А.Фета    

Надеются люди, мечтают весь век  

Судьбу покорить роковую.

И хочет поставить себе человек  

Цель счастия, цель золотую. 

За днями несчастий дни счастья идут, 

А люди всё лучшего, лучшего ждут.   

Lehrerin: Danke, Katja. Wir haben noch einen Dichter Kennengelernt. Bitte, Nastja Porochnja.  

Nastja P.: Heinrich Heine ist der hervorragende deutsche Dichter, Lyriker, Satiriker, Publizist. Er studierte in Bonn, Göttingen und Berlin, interessierte sich für Literatur, Kunst und Politik. Seine Werke waren eine scharfe Satire auf damaliges Deutschland, darum musste er nach Paris emigrieren. Er protestierte gegendie Reaktion. 

Lorelei              Heinrich Heine    

Ich  weiss  nicht, was soll es bedeutet,   

Dass ich so traurig bin:  

Ein Märchen aus alten Zeiten,   

Das kommt mir nicht aus dem Sinn.   

Die Luft ist kühl, und es dunkelt,   

Und ruhig fliesst der Rhein;   

Der Gipfel des Berges funkelt   

Im Abendsonnenschein.   

Die schönste Jungfrau sitzet

Dort oben wunderbar,  

Ihr goldnes Geschmeide blitzet,  

Sie kämmt ihr goldenes Haar.   

Sie kämmt es mit goldenem Kamme  

Und singt ein Lied dabei;  

Das hat eine wundersame,

Gewaltige Melodei.  

Den Schiffer im kleinen Schiffe 

Ergreift es mit wildem Weh,

Er schaut nicht die Felsenriffe,  

Er schaut nur hinauf, in die Höh. 

Ihc glaube, die Wellen verschlingen  

Am Ende Schiffer und Kahn;  

Und das hat mit ihrem Singen   

Die Lorelei getan. 

Лорелея.    Перевод   Левика .  

Не знаю, что стало со мною,

Душа моя грустью полна. 

Мне всё не даёт покою 

Старинная сказка одна.  

День меркнет. Свежеет в долине, 

И Рейн дремотой объят. 

Лишь на одной вершине   

Ещё пылает закат.  

Там девушка, песнь распевая, 

Сидит высоко, над водой,  

Одежда на ней золотая,  

И гребень в руке – золотой.  

И кос её золото вьётся,  

И чешет их гребнем она,  

И песня волшебная льётся,  

Так странно сильна и нежна.  

И силой пленённый могучей,  

Гребец не глядит на волну. 

Он рифов не видит под кручей,  

Он смотрит туда, в вышину. 

Я знаю, волна, свирепея,  

Навеки сомкнётся над ним,  

И это всё Лорелея  

Сделала пеньем своим.   

Lehrerin: danke, Nastja. Das war schön. Diese Seite war eine lyrische Seite. Und was geht weiter? Wie meint ihr? (Включается магнитофон.  Бетховен «Лунная соната.»  Бах «Токката.»)  Wie heisst die vierte Seite?    

Vierte Seite heisst: “Weltbekannte Komponisten”.  Bitte, Nastja1. Was kannst du uns erzählen?  

Nastja: Wir kennen die grossen deutschen Komponisten: Johann Sebastjan Bach, Ludvig van Beethoven, Richard Wagner und viele andere. Ich möchte ein paar Worte über J.S.Bach sagen. Der grosse deutsche Komponist wurde 1685 in der Stadt Eisenach geboren. Er leitet dem Knabenchor in der Thomanerkirche in Leipzig. Er komponierte wie eine Mathematiker, die klarste Musik. Seine Orgelmusik hört man schon über 300 Jahre mit grossem Vergnügen. Die Musik ist einnfach schön. J.S.Bach schuf nicht nur die Musik, sondern deutsche Mentalität.   

Lehrerin:Danke, Nastja. Nastja2 interessiert sich auch für Musik. Über wen erzählst du?   

Nastja2:Und ich möchte über Ludvig van Beethoven erzählen. Dieser grosse Komponist wurde 1770 in Bonn in der Familie eines Hofmusikanten geboren. Von der Kindheit an war er musikalisch begabt. Er gab Klavierkonzerte in dre Rolle des Wunderkindes. Er arbeitete sehr viel. 1792 übersiedelte er nach Wien. Man nannte ihn Genie der Musik. Seine 9. Symphonie hört man in der ganzen Welt.Die “Mondsonate” klingt so melodisch. Also Beethovens Musikm ist humanistisch! Aber das Leben desKomponisten war tragisch. Er wurde taub. Er starb 1827.  

Lehrerin: Danke, Nastja. Kinder, die Menschen haben Tausende von Erfindungen gemacht. Viele von ihnen gehören den Deutschen, z.B. der Buchdruck (1450 ), das Fahrrad ( 1817 ), das Auto ( 1895 ). Wie heisst die fünfte Seite?  

N. Fünfte Seite heisst Sterne am Himmel der Wissenschaft. 

Wir haben mit einigen einigen deutschen Gelehrten bekannt gemacht.Charakterisieren sie bitte. Wer beginnt? Bitte, Katja Plotnikowa.   

Katja P.: Ich möchte ein paar Sätze über den Gelehrten Wilhekm Conrad Röntgen sagen. Er machte eine sensationelle Enrdeckung. Er endeckte die “X – Strahlen”, die spatter Röntgen – Strahlen genannt wurden. Diese Entdeckung hatte eine grosse Bedeutung für die Wissenschaft und für Medizin.Als erster Physiker der Welt bekam Röntgen im Jahre 1901 den Nobelpreis.   

Lehrerin: Danke, Katja. Und jetzt ist Wanja der Reihe nach.  

Wanja: Und ich möchte Robert Koch charakterisieren. Dieser grosse Deutsche begründete die moderne Bakteriologie. Als Kind interessierte er sich für die Tier – und Pflanzenwelt. Später studierte er an der Universität in Göttingen Medizin, er beschloss Arzt zu werden. Er war berühmt, arbeitsam, selbstlos. Robert Koch entdeckte die Erreger der Cholera und der Tuberkulose. Seine Arbeit wurde  hochgeschätzt. Er bekam 1905 den Nnobelpreis.   

Lehrerin: Danke, Wanja. Und über wen möchte Wassha Ananin erzählen?  

Wassja: Ich möchte über Max Planck erzählen. Der berühmte deutsche Physiker Max Ernst Ludwig Planck ist der Begründer der modernen Physik.Er wurde 1858 in Kiel geboren. Mit 22 Jahren schrieb er Doktorarbeit, mit 26 Jahren wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften. Er war berühmt, erfinderisch, zielstrebig. Er ist Begründer der Quantentheorie. Er protestierte gegen einen möglichen Atomkrieg. 1918 bekam M.Planck den Nobelpreis.  

Lehrerin:Danke, Wassja. Und was hat Witja Kruglow vorbereitet? 

Witja: Das Jahr 1005 beging als Einsteinsjahr. Anlass dafür sind der 100. Geburtstag der Relativitätstheorie

Домашняя